Unser Freibad braucht Hilfe!

Unser Freibad soll wieder schöner werden. Aus dem Grund lädt der Förderverein zur Mithilfe ein,
am Samstag, den 3. August 2019 ab 10.00 Uhr !

Es werden wieder Rückschnitte an Hecken, Büsche, Pflanzen und Bäumen vorgenommen. Rasenmäh-Arbeiten sind an Stellen erforderlich, an die der große Mähtrecker nicht herankommt. Es ist nie anstregend, sondern macht Spaß! Viele Hände, schnelles Ende. Und was am wichtigsten ist:

Getränke werden gereicht!

Anmeldungen nimmt Bettina Brockstedt gerne entgegen, es ist aber kein Muß. Jeder mit ein paar Arbeitshandschuhen (oder auch ohne) ist willkommen! Der Förderverein bedankt sich jetzt schon jetzt für alle die helfen!

Spendenkampagne für unser Freibad!

Unser Förderverein hat gemeinsam mit der Raiffeisenbank eine Spendenkampagne gestartet, um neue Duschen zu finanzieren.
Die Aktion läuft nach dem Crowdfunding-Prinzip:
Wird die gebrauchte Mindestsumme nicht erreicht, erhalten ALLE Spender ihr Geld zurück.

Das bedeutet also “alles oder nichts”!
Bitte seien Sie dabei!
Es geht um den guten Zweck, und dass unsere jungen Badegäste auch weiterhin Spaß am Baden haben.
Unsere Raiffeisenbank gibt bis zu 1.000 Euro dazu !

HIER GEHTS ZUR SPENDENKAMPAGNE !

Bienenfreundlicheres Lentföhrden

Baumpflanzarbeiten



…und schon wieder buddelten Leute auf öffentlichen Grünflächen rum…



Aber auch diesmal zum guten Zweck:

Der Einmündungsbereich Schulstraße/Kreuzweg stellte sich bislang als Grünfläche mit Pflanzkübel, einer Wildbirne (Pyrus pyraster, Baum des Jahres 1998) und einem Apfelbaum, der leider krebskrank ist, dar.

Baumpflanzung
Auch der Bürgermeister musste “ran”…

Die Gemeinde hat mit Unterstützung von Nicola Wiese drei Bäume “alter Art” gepflanzt, um die Fläche zu verschönern und Nahrungsstellen für Insekten und Bienen zu liefern. Hierbei handelt es sich um zwei Holz- oder Wildapfel (Malus sylvestris, Baum des Jahres 2013) und eine Vogelkirsche (Prunus avium, Baum des Jahres 2010). Alle Bäume werden noch mit Ihren Namen beschildert.

Ein weiterer Baum wird von einem Mitbürger gespendet werden, der als Auflage der Unteren Naturschutzbehörde hat, Bäume im Gemeindegebiet zu pflanzen.

Die Wildbirne soll durch Pflegeschnitte erhalten werden, der Apfelbaum ist nicht zu retten und wird bald entfernt.

Die Gemeinde Lentföhrden hat vor, schrittweise weitere Flächen naturnah zu gestalten und der Insektenwelt eine bessere Lebensgrundlage zu verschaffen. Gleichzeitig wird unser Dorf dadurch farbiger und gewinnt einen Teil des alten Ortsbildes zurück.

Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr Lentföhrden

Für Schnellentschlossene: Am nächsten Sonntag, 28.04.2019, findet von 12 – 15 Uhr ein Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr Lentföhrden in der Schulstrasse 16 statt.

Gestärkt mit Kaffee und Kuchen kann man das Gerätehaus und natürlich die Fahrzeuge anschauen, begehen, anfassen, Fragen stellen (und natürlich auch die Antworten dazu bekommen).

Groß und klein sind willkommen!

Vandalen im Dorf !?

Samstagmorgen in der Schmalfelder Straße:

Illegales Abladen von Gartenabfällen?
Verwüsten von Grünflächen?

Es muss erst hässlich sein, bevor es schön werden kann!

(aus einer Baumarkt-Werbung)

Nein, das waren keine bösen Menschen, die am letzten Samstagmorgen in der Schmalfelder Straße einen Teil der Grünflächen in Wüstland verwandelt haben… Eine Gruppe rühriger Lentföhrdener Bürger haben die von der Gemeinde zur Verfügung gestellten Bereiche umgepflügt, von Moos und Gras befreit und den Boden so vorbereitet zur Saataufnahme, denn…

Ausschnitt aus dem Hinweisschild "Lentföhrden blüht auf"

Alle Helfer (aufs Gruppenbild wird aus datenschutzrechtlichen Gründen verzichtet) waren fleißig dabei, zur Stärkung gab es Kaffee/Kaltgetränke und selbstgemachte Sauerkrautsuppe. Jetzt warten wir alle ganz gespannt darauf, wann das Aprilwetter zum Frühling wird und die Sonne die neuen Blumenwiesen erblühen lässt!

Ausschnitt aus dem Hinweisschild "Lentföhrden blüht auf"

Kommt mal vorbei zum Anschauen: Schmalfelder Strasse, Ecke An’n Tiebarg bzw. Ecke Weddelbrooker Strasse.