Gemeindevertretung vom 4.2.2020

Die Umfragezettel für das Ortsentwicklungskonzept sind verteilt worden. Diese Woche sollten alle Bürger einen Zettel im Briefkasten haben. Die Abwasserpumpe an der Au musste wieder einmal gereinigt werden, weil zu viele Fremdkörper im Abwasser waren. Der Abriss der alten Gebäude auf dem zukünftigen Nettogelände schreitet voran. Es wurden Änderungen und Beschlüsse zu den aktuellen Bebauungsplänen (19 und 23) gefasst. Die Details sind im Sitzungsprotokoll nachzulesen. Die Gemeinde ist dabei, das Leck im großen Becken des Freibads zu finden, u.a. unter Mithilfe von Bauingenieuren aus Quickborn.

Zum Windkapitel des Landesenwicklungsplans 2010 hat die GV beschlossen, keine Stellungnahme abzugeben. Zur Instandsetzung des TLF 8/18 wird ein Arbeitskreis unter Beteiligung der Feuerwehr gebildet. Zur Straßensanierung beschließt die GV, eine Knickpflege in Auftrag zu geben. Die Straße Eichengrund soll nicht in den Sanierungsplan aufgenommen werden. Die Sanierung des Fußwegs Hinrichshöh-Bahnhof wurde behandelt.

Die Reinigung von Schule und Sporthalle wird seit Jahresanfang von der Firma RDN übernommen. Es wird ein Wartungvertrag für die Lüftungsanlage der Sporthalle abgeschlossen, auf 2 Jahre befristet. Ferner wurde diskutiert, von wem der untere Sportplatz gemäht wird.

Die Haushaltssatzung 2020 (mit einer Ergänzung von 15.000€ für die eventuelle Anschaffung eines Mähgeräts) wurde mit 5:4 Stimmen angenommen.